Netzanschluss Wasser

Sie sind Bauherr und möchten für Ihr Haus, bzw. Grundstück einen neuen Netzschluss errichten lassen oder den vorhandenen Netzschluss ändern? Wir unterstützen Sie gern auf dem Weg von der Planung bis zur Fertigstellung des Netzanschlusses.

Standrohrwasserzähler

Bauwasser über Standrohrwasserzähler

Sie benötigen einen zeitlich befristeten Anschluss an unser Trinkwassernetz in Dresden für vorübergehend angeschlossene Anlagen, z. B. für mobile Gastronomie, Veranstaltungen oder Bauwasser - dann haben wir für Sie die optimale Lösung.

Dienstleistungen unseres Trinkwasserlabors

Dienstleistungen unseres Trinkwasserlabors

Nutzen Sie unsere langjährigen Erfahrungen bei der Durchführung des Qualitätsmanagements für öffentliche Trinkwasserversorger.

Häufig gestellte Fragen

Wofür wird ein Baukostenzuschuss erhoben und welche Tiefbauleistungen kann ich selber beauftragen? Hier finden Sie die Antworten.

1. Planung

Damit hinsichtlich des neuen Netzanschlusses alles planmäßig verläuft, empfehlen wir Ihnen, sich vorab über die Anschlussmöglichkeiten, Beantragung und Kosten zu erkundigen. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen, die Ihnen bei der Planung eines Netzanschlusses helfen.

Netzanschlusskosten

  • Die Kosten für Ihren Hausanschluss setzen sich aus einem Grundbetrag und einem Kostenanteil Mehrlänge zusammen.
  • Die Anschlusskosten bis zu einer Anschlussnennweite DN 50 werden in Form von Pauschalpreisen erhoben.
  • Die Anschlusskosten für Hausanschlüsse, die nach Art, Dimension oder Lage vom üblichen Hausanschluss abweichen, werden über Einzelkalkulationen ermittelt.

Baukostenzuschuss

Der Anschlussnehmer beteiligt sich anteilig an den notwendigen Kosten für die Erstellung oder Verstärkung des örtlichen Verteilnetzes. Einzelheiten finden Sie in den Ergänzenden Bedingungen zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV).

Bauherrenservice

Alle erforderlichen Dokumente für den Anschluss Ihres Gebäudes an unser Strom-, Gas- oder Wassernetz finden Sie im Bauherrenservice.

zum Bauherrenservice

Zeitlich befristeter Netzanschluss

Sie benötigen nur für eine begrenzte Zeit einen (Trink-)Wasseranschluss? Hier erfahren Sie mehr:

Rechtliche und Technische Rahmenbedingungen

Grundlage für die Errichtung des Netzanschlusses bilden die Regelungen der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) und die jeweils aktuellen Ergänzenden Bedingungen zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) .

Für den Anschluss und Betrieb der Kundenanlagen am Trinkwasserverteilnetz gelten die Technischen Anschlussbedingungen der DREWAG NETZ GmbH in der jeweils aktuellen Fassung.

2. Anmeldung

Für den Netzanschluss Ihres Gebäudes benötigen wir von Ihnen Daten und Planungsunterlagen.

Um einen Netzanschluss zu beantragen, reichen Sie die Anmeldung für ein Kostenangebot von Netz-/Hausanschlüssen oder Ihr beauftragter Installateur die Anmeldung zum Netzanschluss bei uns ein.

Über unsere Installateursuche finden Sie das passende Unternehmen in Ihrer Region.

zur Installateursuche

Als nächster Schritt erfolgt die Terminvereinbarung zum Aufmaß und zur Begehung vor Ort sowie eine Abstimmung über die technische Ausführung.

Welche Angaben wir für Ihr Angebot benötigen:

  • Welche postalische Anschrift hat Ihr anzuschließendes Grundstück?
  • Wie viele Wohneinheiten planen Sie?
  • Wie hoch ist Ihr benötigter Spitzendurchfluss?

Außerdem werden folgende Informationen bzw. Dokumente benötigt:

  • Telefonnummer oder E-Mail-Adresse für Rückfragen oder zur Terminvereinbarung
  • amtlicher Lageplan im Maßstab 1:500/Flurkartenauszug zur Einordnung des zu versorgenden Objektes
  • Kellergrundriss bzw. Grundriss Erdgeschoss bei nichtunterkellerten Gebäuden mit gewünschten Zählerstandort bzw. Einführungsstelle der Hausanschlussleitung

Wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen bei uns direkt oder über Ihren Planer bzw. Installateur eingereicht haben und der Termin zum Aufmaß oder zur Begehung erfolgt ist, erhalten Sie von uns ein persönliches Angebot in Form eines Anschlussvertrages.

Anmeldung durch den Bauherren oder Installateur bei:

  • Neuanschlüssen
  • Komplettsanierungen
  • Netzanschlussänderungen
  • Anschlussrelevante Veränderungen
  • Rückbau

Nachweis der gesicherten Versorgung mit Trinkwasser

Bitte reichen Sie Ihre Anträge formlos und schriftlich ein:

DREWAG NETZ GmbH
Fachgruppe Assetmanagement Trinkwasser
Rosenstraße 32
01067 Dresden

oder per E-Mail:

Standortzustimmung_Trinkwasser@drewag-netz.de

Wichtig: Bitte überprüfen Sie den Antrag auf Vollständigkeit. Wir bitten um Verständnis, dass nur komplette Anträge bearbeitet werden können.

Sie erreichen uns telefonisch oder persönlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

Tel.: 0351 20585-4508

Diese Informationen benötigen wir von Ihnen

Persönliches
  • Name und Anschrift des Antragstellers und des Bauherren, Vollmacht des Bauherren, sofern der Nachweis im Auftrag beantragt wird
  • Telefonnummer und E-Mail-Adresse für Rückfragen
Angaben zum Bauvorhaben
  • Standort des Bauvorhabens (PLZ, Straße, Hausnummer, Gemarkung, Flurstück)
  • Angaben zur Nutzungsart (Wohnen, Gewerbe, Hotel o. ä.)
  • Angaben zum Wasserbedarf (bei Wohnbebauung ist die Anzahl der Wohneinheiten ausreichend)
  • Bebauungshöhe (Anzahl der mit Zapfstellen ausgerüsteten Etagen)
  • Bedarf zum Grundschutz an Löschwasser nach Vorgabe des Brand- und Katastrophenschutzamtes (BKSA) der Landeshauptstadt Dresden
Anlagen
  • Amtlicher Lageplan M 1 : 1.000 mit Darstellung des Bauvorhabens oder
  • Lageplan M 1 : 500 mit Darstellung des Bauvorhabens

Wichtig bei Löschwasseranfragen

Möchten Sie nur die Bereitstellbarkeit von Trinkwasser zu Löschzwecken im Rahmen des Grundschutzes (d. h. von den Hydranten des öffentlichen Trinkwassernetzes) nachfragen, sind Ihre persönlichen Angaben, der Standort des Bauvorhabens, die Nutzungsart und ein Lageplan M 1 : 1.000 mit Darstellung des Bauvorhabens ausreichend.

3. Angebot

Sobald Ihre vollständige Anmeldung bei uns eingegangen ist, erarbeiten wir die Netzanschlussvariante, stimmen bei Bedarf den Standort des Hausanschlusses sowie einen möglichen Realisierungszeitraum mit Ihnen ab. Anschließend erhalten Sie unser Kostenangebot in Form eines Netzanschlussvertrages.

Sollten Sie als Anschlussnehmer nicht gleichzeitig auch der Grundstückseigentümer sein, benötigen wir dessen Zustimmungserklärung.

Sie haben die Möglichkeit uns mit der vollständigen Herstellung des Hausanschlusses zu beauftragen oder Sie nutzen die Option den Tiefbau auf Ihrem Grundstück in Eigenleistung zu erbringen.

4. Bauarbeiten

Nach Eingang Ihres unterschriebenen Netzanschlussvertrages setzen wir uns bzw. das von uns mit der Realisierung beauftragte Unternehmen mit Ihnen in Verbindung, um Details und konkrete Termine abzustimmen.

Voraussetzungen vor Ort

Damit der Netzanschluss schnell und ohne Einschränkungen realisiert werden kann, sorgen Sie bitte dafür, dass

  • der Bereich der geplanten Tiefbauarbeiten auf Ihrem Grundstück frei von Fahrzeugen, Gerüsten, etc. ist,
  • der Arbeitsbereich im Hausanschlussraum gut zugänglich ist sofern eine Innenanschlusstechnik zum Einsatz kommt.

Abrechnung

Mit Abschluss der Bauarbeiten zum Netzanschluss senden wir Ihnen die Rechnung über die erbrachten Leistungen zu. Wurde vor Baubeginn eine Anzahlung vertraglich vereinbart, wird Ihnen der angezahlte Betrag bei der Endabrechnung gutgeschrieben.

Fertigstellungsanzeige und Inbetriebsetzung

Nach der Fertigstellung Ihrer Kundenanlage durch Ihren Installateur sendet uns dieser den ausgefüllten Inbetriebsetzungsauftrag zurück.

Wir schließen Ihre Anlage über den Netzanschluss an unser Trinkwasserverteilnetz an und nehmen den Netzanschluss in Betrieb. Beachten Sie bitte, dass die Anlage hinter dem Netzanschluss bis zur ersten gemäß der in unseren Technischen Anschlussbedingungen definierten Trennstelle nur durch uns oder auf Grundlage unserer Zustimmung durch Ihren Installateur in Betrieb gesetzt werden darf.

Sobald die Messeinrichtung durch uns eingebaut ist, können Sie den Netzanschluss nutzen.

Rechtsgrundlagen und Bedingungen

Auf Grundlage § 17 AVBWasserV beinhalten folgende Richtlinien in ihrer jeweils aktuellen Fassung die technischen Mindestanforderungen für den Netzanschluss und die Kundenanlagen, die an das Trinkwasserverteilnetz der DREWAG NETZ GmbH angeschlossen sind bzw. angeschlossen werden, sowie die Anforderungen an deren Betrieb.

Es gelten grundsätzlich nachfolgende Mindestanforderungen:
  • Mess- und Eichgesetz (MessEG)
  • Mess- und Eichverordnung (MessEV)
  • DVGW-Regelwerk
  • PTB-Richtlinien

Technische Anschlussbedingungen

Seit dem 1. September 2019 gelten im Netzgebiet der DREWAG NETZ GmbH die Technischen Anschlussbedingungen Wasser (TAB Wassser 2019).

Verträge

Neuanschluss und Änderung bestehender Netzanschlüsse

Das Netzanschlussverhältnis umfasst den Anschluss der Anlage über den Netzanschluss und dessen Betrieb. Es besteht zwischen dem Anschlussnehmer und dem Netzbetreiber und entsteht erstmalig die Beauftragung der Herstellung des Netzanschlusses.

Der Netzanschlussvertrag beinhaltet unter anderem die Netzanschlussdaten, die zu zahlenden Netzanschlusskosten und den Baukostenzuschuss sowie technische Anforderungen. Dessen Abschluss bedarf der Schriftform.

Rückbau Netzanschluss

Sofern Sie die Nutzung des Netzanschlusses einstellen, können Sie als Grundstückseigentümer den unmittelbaren Rückbau des Netzanschlusses mit uns vereinbaren.

Ergänzender Inhalt
${loading}