Netzanschluss Fernwärme

Sie sind Bauherr und möchten für Ihr Haus, bzw. Grundstück einen neuen Netzschluss errichten lassen oder den vorhandenen Netzschluss ändern? Wir unterstützen Sie gern auf dem Weg von der Planung bis zur Fertigstellung des Netzanschlusses.

1. Planung

Damit hinsichtlich des neuen Netzanschlusses alles planmäßig verläuft, empfehlen wir Ihnen, sich vorab über die Anschlussmöglichkeiten, Beantragung und Kosten zu erkundigen. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen, die Ihnen bei der Planung eines Netzanschlusses helfen.

  • Die Anschlusskosten für Hausanschlüsse werden nach Art, Dimension sowie Lage ermittelt.
  • Der Anschlussnehmer beteiligt sich anteilig an den notwendigen Kosten für die Erstellung oder Verstärkung des örtlichen Verteilnetzes.

Bauherrenservice

Alle erforderlichen Dokumente für den Anschluss Ihres Gebäudes an unser Strom-, Wärme- oder Wassernetz finden Sie im Bauherrenservice.

Rechtliche und Technische Rahmenbedingungen

Grundlage für die Errichtung des Netzanschlusses bilden die Regelungen der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme (AVBFernwärmeV) und die jeweils aktuellen Ergänzenden Bedingungen zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme (AVBFernwärmeV) .

Für den Anschluss und Betrieb der Kundenanlagen am Fernwärmeverteilnetz gelten die Technischen Anschlussbedingungen der DREWAG NETZ GmbH in der jeweils aktuellen Fassung.

2. Anmeldung

Ihren vollständigen Antrag (Antrag für ein Kostenangebot von Netz- und Hausanschlüssen) reichen Sie oder Ihr beauftragtes Planungsbüro beziehungsweise Installationsunternehmen bei uns ein.

Beauftragen Sie bitte ein eingetragenes Vertragsinstallationsunternehmen aus unserem Installateurverzeichnis.

Als nächster Schritt erfolgt die Terminvereinbarung zum Aufmaß und zur Begehung vor Ort und eine Abstimmung bzw. Beratung über die technische Ausführung.

Was wir für Ihr Angebot benötigen:
  • Wie ist die Anschrift Ihres anzuschließenden Grundstücks?
  • Wie viele Wohneinheiten planen Sie?
  • Wie hoch ist Ihre benötigte Nennwärmebelastung?
Außerdem werden folgende Dokumente und Informationen benötigt:
  • Telefonnummer oder E-Mailadresse zur Terminvereinbarung
  • amtlicher Lageplan max. im Maßstab 1:500 (Flurkartenauszug mit eingetragener Lage des anzuschließenden Gebäudes)
  • Kellergrundriss bzw. Grundriss Erdgeschoss bei nichtunterkellerten Gebäuden mit gewünschter Einführungsstelle der Hausanschlussleitung

Wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen bei uns direkt oder über Ihren Planer beziehungsweise Installateur eingereicht haben und der Termin zum Aufmaß oder zur Begehung erfolgt ist, erhalten Sie von uns ein persönliches Angebot in Form eines Anschlussvertrages.

Wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen bei uns direkt oder über Ihren Planer beziehungsweise Installateur eingereicht haben und der Termin zum Aufmaß oder zur Begehung erfolgt ist, erhalten Sie von uns ein persönliches Angebot in Form eines Anschlussvertrages.

Ihre Anmeldung

Senden Sie uns bitte Ihren Antrag für ein Kostenangebot von Netz- und Hausanschlüssen an

netzanschluss@drewag-netz.de

oder

DREWAG NETZ GmbH
Abteilung Netzanschluss
01065 Dresden

3. Angebot

Sobald Ihre vollständige Anmeldung bei uns eingegangen ist, erarbeiten wir die Netzanschlussvariante, stimmen bei Bedarf den Standort des Hausanschlusses sowie einen möglichen Realisierungszeitraum mit Ihnen ab. Anschließend erhalten Sie unser Kostenangebot in Form eines Netzanschlussvertrages.

Sollten Sie als Anschlussnehmer nicht gleichzeitig auch der Grundstückseigentümer sein, benötigen wir dessen Zustimmungserklärung.

Sie haben die Möglichkeit uns mit der vollständigen Herstellung des Hausanschlusses zu beauftragen oder Sie nutzen die Option den Tiefbau auf Ihrem Grundstück in Eigenleistung zu erbringen.

4. Bauarbeiten

Sie erteilen uns den Auftrag und wir schließen Ihr Gebäude an unser Netz an.

Bei Fragen zu Ihrem Anschlussvertrag stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Prüfen Sie den Vertrag sorgfältig, bevor Sie uns mit der Ausführung Ihres Hausanschlusses durch Ihre Unterschrift beauftragen.

Nach Eingang Ihres unterschriebenen Anschlussvertrages setzen wir uns mit Ihnen zur konkreten Terminabsprache in Verbindung, außerdem wird Ihnen Ihr zuständiger Ansprechpartner mitgeteilt.

Voraussetzungen vor Ort

Damit die von uns beauftragte Rahmenvertragsfirma Ihren Hausanschluss schnell und ohne Einschränkungen errichten kann, werden vor Ort folgende Voraussetzungen benötigt:

  • der Bereich für die Hausanschlussleitung auf dem Grundstück muss frei von Fahrzeugen, Gerüsten, etc. sein
  • der Arbeitsbereich im Gebäude (Keller bzw. Anschlussraum) muss gut zugänglich sein

 

Fertigstellung

Nach der Fertigmeldung Ihrer Hausinstallation folgen Zählereinbau und Inbetriebsetzung als letzte Schritte. Ihr Netzanschluss ist ab jetzt nutzbar.

Hat Ihr Installateur Ihre Hausinstallation fertiggestellt, beauftragt er den Zählereinbau und sendet uns die ausgefüllte Inbetriebsetzungsanzeige.

Wir führen die Montage der beantragten Messeinrichtung durch und nehmen die Anlage bis zur Übergabestation in Betrieb.

Ab jetzt können Sie Ihren Hausanschluss nutzen.

Rechtsgrundlagen und Bedingungen

Grundlage für den Netzanschluss an das Fernwärmenetz der DREWAG NETZ GmbH bildet die Verordnung über allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme.

Ersatzmaßnahmen gemäß EEWärmeG

Zur Erfüllung der Pflichten des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) sieht das Gesetz Ersatzmaßnahmen vor. Die derzeitige Wärmeversorgung aus den nachfolgend aufgeführten Fernheiz- und Fernwärmenetzen der DREWAG NETZ GmbH stellt nach dem EEWärmeG eine ersatzweise Erfüllung nach § 7 Nr. 3 EEWärmeG dar:

  1. Zentralen Fernheiznetz
  2. Fernwärmenetz Kaditz
  3. Fernwärmenetz Trachau

Allgemeine Technische Mindestanforderungen

Auf Grundlage § 17 AVBFernwärmeV beinhalten folgende Richtlinien in ihrer jeweils aktuellen Fassung die technischen Mindestanforderungen für den Netzanschluss und die Kundenanlagen, die an die Heizwassernetze des Verbundsystems (Primär- und Sekundärnetze) oder an die Heizwassernetze der Inselsysteme der DREWAG NETZ GmbH angeschlossen sind bzw. angeschlossen werden, sowie die Anforderungen an deren Betrieb.

Es gelten grundsätzlich nachfolgende Mindestanforderungen:
  • Mess- und Eichgesetz (MessEG)
  • Mess- und Eichverordnung (MessEV)
  • AGFW Regelwerk
  • PTB-Richtlinien

Technische Anschlussbedingungen

Im Netzgebiet der DREWAG NETZ GmbH gelten die Technischen Anschlussbedingungen Fernwärme.

Verträge

Neuanschluss und Änderung bestehender Netzanschlüsse

Das Netzanschlussverhältnis umfasst den Anschluss der Anlage über den Netzanschluss und dessen Betrieb. Es besteht zwischen dem Anschlussnehmer und dem Netzbetreiber und entsteht erstmalig die Beauftragung der Herstellung des Netzanschlusses.

Der Netzanschlussvertrag beinhaltet unter anderem die Netzanschlussdaten, die zu zahlenden Netzanschlusskosten und den Baukostenzuschuss sowie technische Anforderungen. Dessen Abschluss bedarf der Schriftform.

Hinweis

Für  alle in dem Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 ausgeführten Leistungen gilt ein verminderter Umsatzsteuersatz in Höhe von 16% (anstelle von 19%) bzw. in Höhe von 5 % (anstelle von 7%).

Ergänzender Inhalt
${loading}