Technische Mindestanforderungen - Strom

 

Themenübersicht

 

Allgemeine Technische Mindestanforderungen

Gemäß § 19 EnWG beinhalten folgende Richtlinien in ihrer jeweils aktuellen Fassung die technischen Mindestanforderungen für den Netzanschluss von Erzeugungsanlagen, Elektrizitätsverteilernetzen, Anlagen direkt angeschlossener Kunden, Verbindungsleitungen und Direktleitungen für das Netzgebiet der DREWAG NETZ GmbH.

Es gelten grundsätzlich nachfolgende Mindestanforderungen:

- Mess- und Eichgesetz (MessEG)
- Mess- und Eichverordnung (MessEV)
- PTB-Richtlinien
- DistributionCode - Regeln für den Zugang zu Verteilungsnetzen
- TransmissionCode - Netz- und Systemregeln der deutschen Übertragungsnetzbetreiber
- MeteringCode - Mindestanforderungen für die Zählung und Datenbereitstellung

Mindestanforderungen in Niederspannung

TAB Mitteldeutschland 2012

Im Netzgebiet der DREWAG NETZ GmbH gilt ab dem 1.Juli 2012 die technische Richtlinie „TAB Mitteldeutschland – Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz vom Juli 2012".

Für unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen, spezielle Anlagen und Betriebsmittel gelten bei DREWAG NETZ GmbH zur TAB Mitteldeutschland 2012 folgende ergänzende Anforderungen, Hinweise und Erläuterungen:

TAB 2007 Mitteldeutschland

Seit dem 01.01.2008 gelten im Netzgebiet der DREWAG NETZ GmbH die Technischen Anschlussbedingungen TAB 2007 Mitteldeutschland für den Anschluss an das Niederspannungsnetz inklusive der zugehörigen Hinweise.

Seit dem 01.02.2010 kommt im Netzgebiet der DREWAG NETZ GmbH nachfolgende Ergänzung zur TAB 2007, herausgegeben vom BDEW, verbindlich zur Anwendung.

In Untersetzung der TAB 2007 Mitteldeutschland und ggf. weiterer Richtlinien können folgende Dokumente ab sofort angewendet werden. Sie gelten verbindlich seit dem 01.04.2008. Für in Bau und Planung befindliche Anlagen gilt von diesem Zeitpunkt an ein Übergangszeitraum von einem Jahr.

Mindestanforderungen in Mittelspannung

Für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz gelten nachfolgende Technische Anschlussbedingungen.

Mindestanforderungen in Hochspannung

Für den Anschluss an das Hochspannungsnetz gelten nachfolgende Technische Anschlussbedingungen.

Weiterhin ist die neu erschienene VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4120 in der jeweils aktuellen Fassung zu beachten (TAB Hochspannung), welche über den VDE-Verlag erworben werden kann. Diese ersetzt den TransmissionCode 2007 sowie den VDN-Leitfaden "EEG-Anlagen am Hoch- und Höchstspannungsnetz" in Bezug auf 110-kV-Netzanschlüsse.