Befristete Netzanschlüsse Strom

Sie benötigen in Dresden einen zeitlich befristeten Anschluss an das
Niederspannungsnetz für vorübergehend angeschlossene Anlagen,
z.B. für Baustrom oder Veranstaltungen? Nachfolgend haben wir den
Ablauf bis zum Einbau der Messeinrichtung kurz für Sie zusammengefasst: 

Bauwasser in Dresden

Sie sind Bauherr oder planen eine Veranstaltung und benötigen dazu einen zeitlich befristeten Anschluss
an unser Trinkwassernetz?

Befristete Netzanschlüsse Trinkwasser

 

  • 1. Auswahl Elektro-Fachfirma

    Sie suchen sich eine in unserem Installateurverzeichnis eingetragene
    Elektro-Fachfirma.

  • 2. Anmeldung zum Netzanschluss unterschreiben und Lageplan beifügen

    Die Elektro-Fachfirma wird Sie fachkompetent beraten und stellt in Ihrem Namen eine "Anmeldung zum Netzanschluss (ANA)" für den Betrieb vorübergehend angeschlossener Anlagen. Dieser Antrag ist zu unterschreiben und ein aussagekräftiger Lageplan (z.B. Auszug aus aktueller Flurkarte) beizufügen. Ihre Elektro-Fachfirma stimmt mit uns den möglichen netztechnischen Anschlusspunkt ab und vereinbart den Anschlusstermin.

  • 3. Zahlung

    Die Anschlusskosten sind vor Ausführung des Baustromanschlusses zu zahlen. Der durch Ihre Elektro-Fachfirma bereitgestellte Übergabe- oder Anschlussschrank wird nach erfolgtem Zahlungseingang zum Termin am festgelegten Anschlusspunkt angeschlossen und eine Messeinrichtung eingebaut.

  • 4. Abmeldung

    Benötigen Sie den Anschluss nicht mehr, so wird er auf Ihren Wunsch termingerecht vom Netz getrennt. Für das Abklemmen werden von uns keine separaten Kosten in Rechnung gestellt.

Wichtige Hinweise:

  • die Ausführung der Anschlussarbeiten erfolgt nach Zahlungseingang in einem Zeitfenster von 3-4 Tagen
  • beachten Sie bitte, dass die Belieferung mit elektrischer Energie einer separaten vertraglichen Regelung bedarf
  • Befristete Netzanschlüsse für Strom werden für einen Zeitraum von maximal zwei Jahre in das Verteilernetz der DREWAG NETZ GmbH eingebunden