Änderung des Leistungsbedarfs Ihres Netzanschlusses

Sie wollen modernisieren bzw. Ihren Leistungsbedarf ändern?

Jede Leistungserhöhung bedingt eine Prüfung der netztechnischen Machbarkeit. Sie bedarf somit unserer Zustimmung und der vertraglichen Regelung im Netzanschlussvertrag.

 

Nachfolgend haben wir für Sie die wenigen Schritte zum Hausanschluss zusammengefasst.

Elektronische Zähler –

Smart Meter

Unsere Smart Meter für alle Energieexperten die zahlreiche Parameter Ihres Verbrauches effizient und kostensparend managen wollen.

Zum Produkt Digimeto


 

  • 1. Checkliste ausfüllen und zusenden

    Sie füllen bitte die "Checkliste für ein Kostenangebot von Netz-/Hausanschlüssen" aus und senden uns diese zu. Wir empfehlen Ihnen bereits hier die Kontaktaufnahme mit einem Installationsunternehmen zur Planung und Dimensionierung Ihrer Kundenanlage.

  • 2. 1. Vertrag unterschreiben bei Leistungserhöhung

    Sie erhalten als Zustimmung zur Veränderung des Leistungsbedarfs einen Netzanschlussvertrag. Diesen prüfen Sie bitte auf Richtigkeit und senden ihn unterschrieben an uns zurück.

  • 2. 2. Vertrag unterschreiben bei Veränderung des Netzanschlusses

    Nach der technischen Prüfung der Daten aus Ihrem Antrag erhalten Sie von uns je Medium einen Netzanschlussvertrag für die Änderung des Netzanschlusses. Diesen und den Lageplan senden Sie unterschrieben an uns zurück. Nach Eingang der vollständigen Unterlagen beauftragen wir eine Rahmenvertragsfirma mit dem Bau des Netzanschlusses innerhalb von ca. 9 Wochen.

  • 3. Erhalt und Weitergabe der Inbetriebsetzungsaufträge

    Umgehend nach Eingang des Netzanschlussvertrages senden wir Ihnen einen vorausgefüllten Inbetriebsetzungsauftrag zu. Sie unterschreiben diesen bitte und reichen ihn an das von Ihnen beauftragte Installationsunternehmen weiter. Dieses bestätigt die Fertigstellung der Arbeiten, kann einen Wunschtermin für den Einbau der Messeinrichtung eintragen und sendet das Formular an uns zurück.

Die entsprechenden Bedingungen und Kosten finden Sie in Abhängigkeit vom Medium in der Rubrik Bedingungen/Kosten.

Änderungen innerhalb des bereits zugestimmten Leistungsumfanges

Um jegliche Beantragungen so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir unsere Anmeldeverfahren bereits medienübergreifend vereinfacht und vereinheitlicht. Einzig die nachfolgend aufgeführten Änderungen können nicht direkt von Ihnen, sondern nur durch ein eingetragenes Installationsunternehmen beantragt werden. Dieses wird Sie gern und fachkompetent beraten und eine entsprechende Anmeldung in Ihrem Namen einreichen.

  • Strom

    Betrifft die Zusammenlegung oder Trennung von Wohnungen, Veränderung innerhalb des genehmigten Leistungsumfanges, den Einbau zustimmungspflichtiger Geräte und alle Erzeugungsanlagen. Die „Anmeldung zum Netzanschluss (ANA)“ finden eingetragene Installateure in unserem Service für Installateure.

  •  

    Erdgas

    Betrifft alle Änderungen innerhalb des genehmigten Leistungsumfanges, wie Veränderung der Leitungsführung, Gerätetausch, Erdleitung, Leitungserneuerung und den Leitungsrückbau. Die „Änderungsanzeige (AeA Gas)“ finden eingetragene Installateure in unserem Service für Installateure.

  •  

    Trinkwasser

    Betrifft die Änderung der Leitungsführung Ihrer bestehenden Trinkwasseranlage vor der Messeinrichtung. Den „Auftrag zur Inbetriebsetzung“ finden eingetragene Installateure in unserem Service für Installateure.

Wiederinbetriebsetzung Strom, Erdgas, Trinkwasser

War Ihre Kundenanlage zeitweise außer Betrieb? Nachfolgend finden Sie die Verfahrensweise für eine Wiederinbetriebsetzung über den vorhandenen Netzanschluss. Ausgegangen wird vom bereits genehmigten Leistungsumfang und gleicher Nutzungsart.

  • Strom:

    Die Wiederinbetriebsetzung bzw. der Einbau einer Messeinrichtung innerhalb von 6 Monaten nach der Außerbetriebnahme der Kundenanlage, kann vom Anschlussnehmer formlos schriftlich beantragt werden. War die Anlage länger als 6 Monate außer Betrieb, wird eine Betriebssicherheitsprüfung der Elektro- Anlage nötig. Diese wird durch eine vom Anschlussnehmer beauftragte Elektro-Fachfirma ausgeführt und mit der „Anmeldung zum Netzanschluss (ANA)“ bestätigt. Das Formular finden eingetragene Installateure in unserem Service für Installateure.

  • Erdgas:

    Die Wiederinbetriebsetzung bzw. der Einbau einer Messeinrichtung innerhalb von 6 Monaten nach der Außerbetriebnahme der Kundenanlage, wird durch ein vom Anschlussnehmer beauftragtes Installationsunternehmen mit der „Änderungsanzeige Gas (AeA Gas) beantragt. Das Formular finden eingetragene Installateure in unserem Service für Installateure.

    War die Anlage mehr als 6 Monate außer Betrieb, wird die Wiederinbetriebsetzung vom Anschlussnehmer mit der "Checkliste für ein Kostenangebot zu Netz- /Hausanschlüssen" beantragt.

  • Trinkwasser:

    Die Wiederinbetriebsetzung bzw. der Einbau einer Messeinrichtung wird vom Anschlussnehmer mit der "Checkliste für ein Kostenangebot zu Netz- /Hausanschlüssen" beantragt.