Strom aus Erneuerbaren Energien

 

Zum 01.08.2014 ist das Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien (EEG 2014) in Kraft getreten. Dieses verfolgt das Ziel des Umwelt- und Klimaschutzes. Erneuerbare Energien sind Wasserkraft einschließlich der Wellen-, Gezeiten-, Salzgradienten- und Strömungsenergie, Windenergie, solare Strahlungsenergie, Geothermie, Energie aus Biomasse einschließlich Biogas, Biomethan, Deponiegas und Klärgas.
Das EEG wird u. a. ergänzt durch die „Verordnung über die Erzeugung von Strom aus Biomasse (Biomasseverordnung – BiomassseV)“ sowie die „Verordnung über Anforderungen an eine nachhaltige Herstellung von flüssiger Biomasse zur Stromerzeugung (Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung - BioSt-NachV)“.

Netzanschluss von Erzeugungsanlagen 

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.


Technische Mindestanforderungen 

Informationen dazu finden Sie hier.


 

Strom aus Fotovoltaik

 

Die Einspeisung und Förderung von Strom aus solarer Strahlungsenergie erfordert die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen gemäß EEG. Diese sind vom Anlagenbetreiber einzuhalten und dem Netzbetreiber ggf. nachzuweisen. Im nachfolgenden Downloadbereich finden Sie einige wichtige Informationen z.B. zur Inbetriebnahme Ihrer Erzeugungsanlage. Angaben zur Höhe der Förderung stehen Ihnen auf der Internetseite der Bundesnetzagentur zur Verfügung (www.bundesnetzagentur.de).

Sie haben noch Fragen dazu? In unserer Rubrik "Häufige Fragen" finden Sie die Antworten auf eine Vielzahl von Themen.

Strom aus Biomasse/-gas

 

An die Einspeisung und Vergütung von Strom aus Biomasse oder Biogas knüpft das EEG umfangreiche Vergütungsvorschriften, die vom Anlagenbetreiber einzuhalten und ggf. nachzuweisen sind.

Die BiomasseV regelt, welche Stoffe als Biomasse gelten, für welche Stoffe eine zusätzliche einsatzstoffbezogene Vergütung in Anspruch genommen werden kann, welche energetischen Referenzwerte für die Berechnung dieser Vergütung anzuwenden sind, wie die einsatzstoffbezogene Vergütung zu berechnen ist, welche technischen Verfahren zur Stromerzeugung aus Biomasse in den Anwendungsbereich des Gesetzes fallen und welche Umweltanforderungen bei der Erzeugung von Strom aus Biomasse einzuhalten sind.

Die BioSt-NachV soll sicherstellen, dass flüssige Biomasse, die zur Stromerzeugung im Rahmen des EEG eingesetzt und vergütet wird, bei der Herstellung, Lieferung und Verwendung verbindlichen Nachhaltigkeitsanforderungen entspricht.

Musterverträge für die Stromeinspeisung

 

Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere Musterverträge für die Stromeinspeisung als Download zur Verfügung. Die Entgelte für Messstellenbetrieb, Messung und Abrechnung finden Sie auf unserem aktuellen Preisblatt unter komplexe Messstellen in der Rubrik Netzzugang / Entgelte/Preise.

Entgelte für Einspeiser

Unsere Entgelte für Messstellenbetrieb, Messung und Abrechnung komplexer Messstellen finden Sie hier.